Serviceplattform  |  7. September 2018

Begleitung von BKW in der Abnahme von Herkunftsnachweisen

 

 

Die BKW hat im Frühjahr 2018 aufgrund des neuen Energiegesetzes entschieden, sämtlichen Betreibern von zertifizierbaren Solaranlagen die Abnahme der Herkunftsnachweise (HKN) zu einem einheitlichen Vergütungssatz anzubieten. Für die Kundenbearbeitung hat sie cc energie beauftragt.

 

Zuerst konnte sich der Kunde auf der Internetseite my.bkw.ch in eine Warteliste eintragen, um einen Antrag zur Abnahme des Zertifikats auszureichen. Anschliessend wurde er ein schriftliches Angebot zur entsprechenden Abnahme der HKN unterbreitet, inklusive die Kündigung des bisherigen Vertrages, wenn er bereits einen mit der BKW hatte.

Mittlerweile braucht der Kunde keine Warteliste mehr sondern ein Online-Antragsformular, welches auf der Internetseite my.bkw.ch verfügbar ist. Nach dem Ausfüllen des Formulars erhält er direkt ein Angebot mit einer Gültigkeit ab dem nächstmöglichen Quartalsbeginn. Der Kunde hat in der Regel innerhalb einer Woche die Gewissheit, dass er für seine Stromproduktion eine Vergütung erhält.

 

Der Beitrag von cc energie

Aufgrund unserer Erfahrung im Umgang mit Endkunden, konnten wir mit Erfolg dazu beitragen, dass die Kommunikation den Bedürfnissen der Zielgruppen entspricht. Im Rahmen der Initial-Lösung, haben wir die Warteliste geführt, Kundendaten aufbereitet sowie Druck und Versand der Post organisiert. Weiter haben wir dank einfachen technischen Hilfsmitteln mit der Entwicklung eines Online-Antragsformulars die Kontaktaufnahme erleichtert und sie effizient und zeitsparend gestaltet.

 

Als Stimme und Gehör betreut cc energie in ihrem Customer Service Center zudem die betroffenen Kunden, berichtet gegenüber der BKW über die Kundenrückmeldungen und bearbeitet die eingehenden Verträge.

 

Christian Zumbach – Senior Account Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.