Corporate  |  März 2021

Treffen mit dem neuen CIO von cc energie

Porträt von Tobias Imhof

  • Persönlichkeit: Quick and open minded
  • Perspektive: Life is a journey, not a guided tour!
  • Werte: Respekt, Vertrauen, Neugier und Engagement
  • Vision: cc energie ist ein starkes Unternehmen, das die neuesten Technologien einsetzt, um ihre Kunden einfach, schnell und freundlich zu bedienen und das ein super Kundenerlebnis garantiert.

 

1.Tobias, du kommst von Swisscom, dem führenden Telekommunikations- und IT-Unternehmen der Schweiz. Was hast du von deiner langjährigen Tätigkeit im Bereich SAP Application Management und Outsourcing mitgenommen?
Das A und O ist Kundenorientierung. Es ist wichtig, stets im Dialog mit den Kunden zu sein, um zu verstehen, welche Herausforderungen unsere Kunden haben und was die Kunden unserer Kunden für Bedürfnisse haben. Dann verstehen wir auch, wo wir einen Mehrwert für unsere Kunden erbringen können.

 

2.Du verfügst über mehrjährige Erfahrung bei Energieversorgungsunternehmen im In- und Ausland. Die Umstellung auf cc energie muss für dich relativ einfach gewesen sein?
Ja, es ist sicher von Vorteil und macht den Einstieg einfacher, wenn man das Umfeld und dessen Herausforderungen kennt.
Ich habe insgesamt 12 Jahre bei Energieversorgungsunternehmen im In- und Ausland gearbeitet. Ich war in den Bereichen Prozessberatung, Innovation, Projektmanagement und IT-Betrieb tätig. In dieser Zeit habe ich auch mehrere SAP-Projekte bei Westschweizer Energieversorgern umgesetzt. Daher kenne ich die Business Prozesse in der Energiebranche sowie in der IT bestens.

Zusammengefasst: Kenntnisse des Energieversorger-Umfelds, Erfahrung im Projektmanagement und Betrieb von SAP-Systemen und ein bisschen «Französischkenntnisse» – das ist fast der perfekte „Fit“ für cc energie!

Die konkrete Aufgabe ist aber immer wieder eine andere. Das macht es spannend. Ich freue mich auf diese Herausforderungen.

 

3.An welchen Prioritäten hast du gearbeitet, seit du bei cc energie bist, und welche werden dich auch in Zukunft begleiten?
Als ich bei cc energie gestartet bin, habe ich zusammen mit den Teams drei „Quick-Scans“ in den Bereichen „IT Prozess Maturität“, „IT Sicherheit“ und „IT Architektur“ durchgeführt. Auf Basis dieser Resultate haben wir eine IT-Roadmap für 2021 erarbeitet.
Die Roadmap orientiert sich am Nordstern „IT Excellence“ fürs Business. Die Projekte, die wir in die Roadmap aufgenommen haben, zahlen sich auf eines der vier Elemente „Klare Leistungen“, „Service Qualität“, „Compliance & Security“ sowie „Kostenreduktion“ aus.

Im 2021 legen wir den Fokus auf Sicherheit und Robustheit der IT Systeme. Wir wollen die IT in den Bereichen IT Prozess, IT Security und IT Architektur professionalisieren und die Kosten im Bereich Daten Management reduzieren.

 

4.Was ist die Rolle der IT bei cc energie?
Unser Kernauftrag besteht aus drei Elementen.
• Als Erstes müssen wir den Netzservices unserer Aktionäre und Kunden eine sichere und stabile Plattform bieten.
• Ein zweites Ziel ist, dass unsere Kunden für die Weiterentwicklung ihrer Business Funktionalitäten Changes einfach beauftragen können, und wir eine zügige Umsetzung der beauftragten Changes gewährleisten.
• Schliesslich müssen wir uns so aufstellen, dass, wenn es zu einem Incident auf der Plattform kommt, wir diesen schnell lösen können.

 

5.Kannst du uns mehr über die Aufgabe erzählen, die IT-Plattform im Betrieb zu halten und weiterzuentwickeln?
Unsere Aufgabe ist es, die Tools zur Verfügung zu stellen, die es unseren Mitarbeitenden im CSC und Billing erlauben Kunden schnell und einfach zu bedienen, sowie Rechnungen effizient und korrekt zu erstellen. Somit ermöglichen wir schlussendlich ein hervorragendes Kundenerlebnis.
Um diese Business-Anforderungen zu erfüllen, setzen wir neuerdings auf einen Best-of-Breed Ansatz. Das bringt eine höhere Flexibilität, schnellere Prozesse und mehr Effizienz fürs Business. Damit wird die Applikationslandschaft aber auch komplexer.

Um die Plattform entsprechend weiterentwickeln und betreiben zu können, brauchen wir neue Skills in den Bereichen Application Management, Architektur, Security und Multi-Provider-Management. Diese Kompetenzen werden wir mittelfristig in House aufbauen, sei es durch Schulung oder Rekrutierung.

 

6.Zum Schluss: Wie siehst du die Zukunft der IT-Plattform von cc energie?
Mit dem Projekt Phoenix haben wir bei cc energie ein Workflow Tool implementiert, das die First Level Prozesse im CSC stark vereinfacht und beschleunigt und die Lernphase für die Beraterinnen und Berater signifikant reduziert. In diesem Zusammenhang werden wir auch Prozesse für den Second Level vereinfachen.
Die Digitalisierung unserer Prozesse wird noch viel weiter gehen. Kunden werden Prozesse auf dem Portal rund um die Uhr selber anstossen können, oder sie werden einfache Anfragen via Chatbot unabhängig von den Öffnungszeiten unseres CSC erledigen können.

Die Digitalisierung und der richtige Einsatz innovativer Technologien wird die Interaktion mit den Kunden vereinfachen, das Kundenerlebnis verbessern und unser Business effizienter machen.

 

Reagieren Sie auf dieses Interview und stellen Sie Ihre Frage direkt an Tobias Imhof, indem Sie unten einen Kommentar hinterlassen!

Patrick Althaus – Change Manager cce

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.