Serviceplattform  |  13. März 2019

Wachstum – Zwei neue Kunden vertrauen cc energie

Der Januar schloss für cc energie erfreulich ab: zwei neue Großkunden, AEK Energie AG und onyx Energie Mittelland AG, haben sich cc energie angeschlossen.

 

Schwerpunkt Regionalität.

cc energie eröffnete zur Übernahme des Kundenservicemanagements in den Räumlichkeiten von AEK in Solothurn einen dritten Standort. Mit dem neuen und engagierten Team, dem «Team 11*», sind neue Stellen in der Region geschaffen worden.
Die Abrechnungsaktivitäten werden von unserem bestehenden Team am Standort Nidau getätigt, das wir für diese Aufgabe erweitert haben.

 

Die Unternehmen profitieren von allen Vorteilen unserer White-Label-Marke – unter anderem einer integralen Begleitung und je einem Online-Kundenportal –, die uns erlaubt, in ihrem Namen zu handeln aber gleichzeitig die Marke gegenüber den Endkunden zu bewahren.

 «Die cc energie hat an unserem Standort in Solothurn ein zusätzliches Kundenservice-Center aufgebaut. Die kurzen Wege, der enge Kontakt zu unserer Organisation sowie die hochprofessionellen und effizienten Strukturen waren ausschlaggebend dafür, dass die AEK onyx Gruppe sowohl den Kundenservice als auch die Abrechnungen an die cc energie übertragen hat. »

Walter Wirth – CEO AEK onyx Gruppe

Foto:  Walter Wirth (CEO) und Patrick de Rapper (cce Kundenberater)

Ein reibungsloser Übergang für ein gelungenes «Onboarding».

Im Rahmen des ersten «Onboardings», das wir für eine externe Firma durchführten, schenkten wir der anspruchsvollen Datenintegration der 70’000 Endkunden beider Gesellschaften besondere Aufmerksamkeit. Die Übertragung der Daten, der Kundenservice und die Abrechnungsaktivitäten der AEK und onyx auf unsere Systeme wurden in enger Zusammenarbeit mit den Kunden geplant, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten.

 

  • Wissensübertragung: Die cc energie-Mitarbeiter des Kundenservices arbeiten bereits seit mehreren Monaten beim bestehenden AEK onyx Team, um eine vollständige Wissensübertragung zu erreichen und die Besonderheiten der Endkunden kennenzulernen.
  • Integration auf unserer Plattform: Im Anschluss an die zahlreichen Daten- und Prozessanalysen sowie die gemeinsamen Workshops haben wir ein detailliertes Datenmigrationskonzept inklusive mehrerer Testphasen erarbeitet, um sicherzustellen, dass die Prozesse unserer Kunden auf unseren Systemen weiterhin funktionieren (Übertragung von IS-E auf SAP IS-U).

 

« Das Ziel ist für alle gleich: Der Kunde ist zufrieden und merkt nichts von der Umstellung!»
Monica Fiore – Team Leader CSC Team 11

 

Foto: Monica Fiore, Team Leader CSC Team 11

Dank der Zusammenarbeit mit dem Team der AEK onyx lief der Übergang in Anbetracht der Komplexität des Vorhabens sehr gut ab. Bisher hatte der Kundenservice bereits mehrere Hundert Kontakte zu den Kunden der AEK und onyx. Zudem haben die ersten Kunden ihre Rechnungen erhalten. Selbstverständlich sind aber auch noch Nacharbeiten und mögliche auftretende Fehler zu bereinigen, was für Projekte in diese Grössenordnung zu erwarten ist.

 

Wir sind stolz darauf, dass die AEK onyx Gruppe uns erlaubt, zu ihrem Erfolg beizutragen. Von der Beauftragung ihrer Kundenservice- und Abrechnungsaktivitäten profitieren nicht nur die EVUs, sondern alle unsere bereits bestehenden Kunden (BKW und Groupe E) durch den Effekt unseres Wachstums. Mit diesem Meilenstein legen wir die Grundlage für künftige Entwicklungen.

 

Nicolas Thévoz – CEO

 

*In Solothurn hat die Zahl 11 eine besondere Bedeutung: Es gibt 11 Museen, Brunnen, Kapellen, Kirchen und eine Uhr mit einem Zifferblatt, das nur 11 Stunden zeigt. Die Solothurner nennen sogar ihr Bier „Öufi-Bier“. Quelle : www.solothurn-city.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.