DOSSIER - Kontinuierliche Verbesserung  |  6. März 2020

#3 Der BEX-Funnel



Nachdem wir Ihnen bereits die Gedanken zur Philosophie und das PDCA-Vorgehen bei cc energie vorgestellt haben, zeigen wir heute wie wir die Ideen für Verbesserungen priorisieren.

Abgeleitet von der generellen Methode, haben wir bei cc energie eine individuelle Vorgehensweise gewählt. Wir nutzen den Spielraum der einzelnen PDCA-Phasen zur Konkretisierung der Teilschritte. Entlang der Plan- und Umsetzungsphase gibt es eine klare Darstellung der steuernden Ebenen.

Das Ganze haben wir in eine neue visuelle Form gebracht und so den «BEX Funnel», erhalten. Damit werden die konkreten Schritte unserer Vorgehensweise, für alle Mitarbeitenden der cc energie, greifbar und verständlich.

 

 

Abbildung: BEX-Funnel – Detaillierung der Teilschritte des BEX-PDCA (Tobias Kaiser, cc energie)

 

Die Individualisierung bei cc energie kurz erklärt:

 

Noch viel herausfordernder als das Einhalten von bewährten Prozessen, ist die Fähigkeit eines Unternehmens, Veränderungen in ihrer Kultur zu leben. Dies hat einen massgeblichen Einfluss auf den Erfolg bei der Umsetzung von kontinuierlichen Verbesserungen.

Freuen Sie sich auf den nächsten Artikel, wo wir dieses Thema etwas genauer beleuchten.

 

 

Tobias Kaiser, Principal Business Analyst cce
leitete bei cc energie das Programm «Business Excellence» zur kontinuierlichen Verbesserung der Prozessqualität und -effizienz, seit 1. Januar 2020 Leiter Netzanschluss Management BKW.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.